Seiten

Sonntag, 13. Oktober 2013

nacht und die schnipsis

nacht

heißt mein erster quilt, den ich für die Freisinger Schnipsis genäht habe. er ist auch mein erster kunstquilt, da ich bisher ausschließlich gebrauchsquilts genäht habe.


anfang des jahres habe ich bei Art & Textil an einem Kurs zum nähen von cloth dolls teilgenommen. dort habe ich die wundervolle Margit Hettler von den Freisinger Schnipsis kennen gelernt. sie war auch eine teilnehmerin im kurs. wir kamen ins gespräch und ich erzählte, dass auch ich quilts nähe. und so ergab es sich, dass ich die großartige gelegenheit bekam bei den Freisinger Schnipsis mitzuwirken. juhu.

die schnipsis sind eine freisinger quiltgruppe, bestehend aus 11 überaus begabten frauen: Gabi Fischer, Angelika Henrichs, Margit Hettler, Heidi Hombsch, Fumiko Kitagawa, Ruth Lang, Barbara Lange, Gonhild Murmann, Birgit Schrader, Evi Wöhrl und mir. seit nunmehr 17 jahren nähen, patchen und quilten sich die schnipsis quer durch sämtliche patchworktechniken. jede quilterin verwirklicht in ihren arbeiten ihren ganz personlichen stil - genau das macht die arbeiten so interessant. jedes jahr nähen wir zu einem ganz bestimmten thema 12 quilts und stellen diese und andere aktuelle werke im alten  gefängnis in freising aus. die diesjährige ausstellung fand im mai statt und ich war mit meinem quilt das erste mal dabei.

natürlich war ich super aufgeregt. zum einen, weil ich noch nie an einer ausstellung teilgenommen habe und zum anderen, weil die exponate meiner schnipsi kollegen wirklich professionell sind und ich nicht wußte, ob ich da überhaupt mithalten kann - eigentlich weiß ich das immer noch nicht.



die ausstellung war eine superschöne erfahrung für mich. ich habe mich mit vielen besuchern sehr nett unterhalten. es hat wirklich spaß gemacht und ich freue mich schon auf die nächste ausstellung im alten gefängnis. sie findet nächstes jahr im dezember statt.

mein quilt gehört zur kalenderquiltreihe licht. kalenderquilt deshalb, weil wir immer ende des jahres einen kalender mit bildern der 12 themenquilts veröffentlichen. das thema für den kommenden kalender 2014 ist licht.




 neben dem thema waren die maße für den quilt festgelegt. er sollte genau 80 cm x 40 cm groß sein. ansonsten konnte er frei gestaltet werden. ich bin ein wenig aus der reihe getanzt, weil ich eine kleine motte oben auf den rand des quilts gesetzt und so die maße etwas gedehnt habe.

es hat mir rießigen spaß gemacht an meinem nacht-quilt zu arbeiten, die passenden stoffe dafür auszusuchen und die falter anzufertigen.
motten im licht haben mich immer schon fasziniert - wie sie magisch vom licht angezogen werden, ganz in trance.

ich wünsche euch eine gute nacht,

andrea

Kommentare:

Sonnenlicht - Heidi Hombsch hat gesagt…

Liebe Andrea,
aber natürlich kannst Du mithalten, nun stell Dein Licht mal nicht zu sehr unter den Scheffel!
Deinen Nachtquilt mit diesen aus der Reihe tanzenden Motten fand ich wunderbar.
Liebe Grüße
Heidi

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,

da hast Du mal wieder eine Meisterleistung hingelegt. Der Nachtquilt gefällt mir sehr gut. Ich habe beim angucken wirklich den Eindruck, dass die Motten und Blumen im Mondlicht leuchten. Der ganze Quilt hat eine magische Ausstrahlung.

GLG Deine Ilka

Barbara L hat gesagt…

Natürlich kannst du mithalten! Und wir sind alle sehr froh, so eine junge, eifrige Mitkämpferin gefunden zu haben!

Keltoi hat gesagt…

Huhu,

gestern hat mir die wunderbare Heidi den Schnipsi-Kalender 2014 geschenkt. Beim Juni bin ich beim groben Durchblättern hängen geblieben und war total verliebt. Du hast den Zauber der Nacht so zart und magisch eingefangen, dass ich mich selber wie eine Motte fühle: Hypnotisiert. Ein Traum und für mich einer der schönsten Quilte des Kalenders!
Ich hab dann Heidi gesagt, sie möchte doch bitte die Künstlerin unbekannter Weise von mir grüßen, denn ich war wirklich total hin und weg von dem sagenhaften Quilt. Aber kennst ja Heidi: Sie meinte, ich solle Dir das mal schön selbst sagen, was hiermit geschehen ist.
Ich kann immer noch nicht glauben, dass das Dein erster Kunstquilt ist! Davon abgesehen, dass ich mit ner nehmaschine kaum eine aufgeplatzte Naht zusammenflicken kann, bewundere ich den Blick für Formen und Farben, den Du hast und die Kunstfertigkeit, das in Stoff zu bannen.
Viele Grüße und großes Kompliment
Melanie

kleine STICHE hat gesagt…

liebe Melanie, vielen lieben dank für deine begeisterten worte. du weißt gar nicht wie gut mir das tut.

andrea

Michaela hat gesagt…

Tolle Dinge zauberst du da.
Was macht deine
Ausbildung?
Wie schaffst du das alles?
Liebe Grüße Michaela