Seiten

Freitag, 12. März 2010

amish puzzel ball (Anleitung)

in der vergangenen woche bin ich ganz fleißig gewesen. ich habe meinen puzzelball fertig genäht.
so ein puzzelball ist eine tolle sache für kleine kinder und babys. sie können einen runden ball noch nicht so gut greifen. das ist anders beim amish puzzelball. er kann auch schon von einer ganz kleinen hand gut festgehalten werden. so dass die meisten babys und kleinkinder gern damit spielen.

und so sieht er aus:


die hier abgebildeten puzzelbälle haben einen durchmesser von ca. 12 cm. sie sind leicht genug um auch von babys gehalten zu werden.

und so wird er genäht:

ihr braucht:
  • etwas pappe oder festes papier für die schablone
  • einen weichen spitzen bleistift
  • stoffreste in verschiedenen farben
  • füllwatte
  • nadel und faden
  • evtl. sechs knöpfe
  • evt. einen fingerhut
jeder puzzelball besteht aus 12 ellipsenförmigen segmenten, die zusammengenäht werden.
jedes segment widerum besteht aus drei ellipsen.
als erstes müsst ihr euch eine schablone von der ellipsenform anfertigen, die so aussieht:



orientiert euch am raster. ein kästchen ist einen zentimeter breit/hoch. die ellipsenschablone ist 10 cm breit und 4 cm hoch. übertragt das raster auf eure pappe und zeichnet die ellipse wie auf dem foto zu sehen ist ein. dann schneidet die schablone aus.
jetzt übertragt ihr die form der schablone auf die linke seite eurer stoffstücke. benutzt einen weichen bleistifft oder einen markierstifft. ihr müsst darauf achten zwischen den einzelnen ellipsen genug platz für die nahtzugabe zu lassen.

tip: ich fertige immer zwei schablonen. eine mit und eine ohne nahtzugabe, die ich beide auf den stoff übertrage. ich kann die einzelnen ellipsen so genauer ausschneiden und das nähen der rundungen fällt mir auch leichter, weil ich dann auf der linie nähen kann.

für 12 segmente benötigt ihr 36 elipsen.
jetzt werden immer drei ellipsen zu einem segment zusammengenäht. achtet darauf eine wendeöffnung zu lassen durch die ihr die segmente wendet. anschließend gut mit füllwatte ausstopfen und die wendeöffnung mit dem matratzenstich schließen.

auf diese weise entstehen aus den 36 ellipsen 12 segmente.

anschließend werden immer drei segmente an den spitzen erst zu einer reihe genäht und dann zum kreis geschlossen.
diese vier kreis-segmente werden jetzt an den anstoßpunkten zum fertigen puzzelball zusammen genäht.




wer möchte kann über die sechs anstoßpunkte noch hübsche knöpfe nähen. das sieht schön aus und klackert, wenn der ball über's parkett rollt. ist der puzzelball für ein baby gedacht würde ich auf die knöpfe verzichten. babys nehmen noch alles in den mund und kauen überall drauf rum, so dass hier doch eine gewisse verletzungsgefahr durch die knöpfe besteht.

für babys sehr reizvoll ist ein puzzelball dessen segmente aus unterschiedlichen stoffarten besteht, z.b. feincord, samt, satin oder frottee. die oberflächenstruktur dieser stoffe ist sehr unterschiedlich und daher sehr interessant für babys.

ich hoffe, meine nähanleitung ist halbwegs verständlich und ihr habt viel freude beim puzzelball nähen.

ich wünsche allen eine sonnige, schneefreie woche.

eure andrea

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,

ich habe gerade Deine Anleitung durchgelesen und wäre jetzt rein theoretisch in der Lage den tollen Puzzleball nachzunähen. Du hast eine ganz leicht verständliche Anleitung geschrieben. Leider fehlt mir nur noch das Talent. Schade, denn der Puzzleball sieht wirklich toll aus.

Liebe Grüße
Deine Ilka

kleine STICHE hat gesagt…

liebe ilka,
vielen dank für deine lieben worte. es ist für mich nicht ganz einfach eine nähanleitung zu schreiben. ich habe sowas ja noch nicht gemacht. außerdem kann ich sehr schwer einschätzen, ob die anleitung wirklich verständlich ist und nachgearbeitet werden kann. liebe grüße. deine andrea

Micha hat gesagt…

Wow, so toll kannst du nähen, liebe Andrea!
Na, da sehe ich bei deinem Puppenkurs keine Probleme ;-)).
Ich werde dich gleich verlinken.
Liebe Grüße,
Micha

Maggie Hühü hat gesagt…

vielen lieben dank für die tolle und ausführliche anleitung! liebe grüße kerstin

kleine STICHE hat gesagt…

liebe Kerstin, es freut mich, dass dir meine anleitung gefällt. liebe grüße andrea

Suserl hat gesagt…

Hallo Andrea,

ich habe einen Amish Ball gehäkelt und bin während meiner Suche auf dein Blog gestoßen. Der genähte Ball ist ja auch klasse! Den werd ich bestimmt auch noch nacharbeiten!
Ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Seite auf meinem Blog verlinkt habe. (http://buentchen.blogspot.de/2012/03/ratespiel-teil-3-auflosung.html)

Ich werde dich bestimmt noch oft besuchen kommen!

LG Susi

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
Vielen Dank, auch ich als absolute Anfängerin mit nur begrenzter Begabung zum Nähen habe mit deiner Anleitung einen wunderschönen Puzzleball für meine Zwillingsbabys genäht.
Liebe Grüße von ebenfalls Andrea

kleine STICHE hat gesagt…

hi Andrea, es freut mich, dass dir meine anleitung taugt und viel spaß beim ball spielen.
liebe grüße
andrea

Sarah hat gesagt…

Sehr tolle Sache. Ich werd heute Abend gleich mit dem Zuschneiden beginnen :-)

katja wimmer hat gesagt…

Ich wollte gerade den Ball nähen, aber irgendwie komme ich nicht weiter. Wie nähe ich denn die 3 Teile zusammen? Bin Anfängerin. Hoffe du kannst mir helfen. Danke schonmal.
Lg Katja

Katja hat gesagt…

Tolle Anleitung, bis jetzt hat alles super geklappt. Nun sitze ich aber vor den 4 Teilen und bekomme sie nicht zu einem Ball gesteckt :(
Wie geht das??

kleine STICHE hat gesagt…

hallo Katja, bitte entschuldige dass ich mich erst jetzt bei dir melde. wahrscheinlich hast du mittlerweile selbst schon rausgefunden wie du den Ball zusammen nähst. du nähst 4 ausgestpfte teile an den spitzen zusammen, so dass ein stern entsteht. das machst du 2 mal. dann bleiben noch 4 teile die lose sind. jetzt legst du die sterne so aufeinander, dass sich deren spitzen berühren. die letzten vier ovale müssen waagerecht zwischen die zwischenräume der spitzen. mail mir, wenn du hilfe brauchst: AndreaLoeffler@web.de

ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte und nochmal sorry für meine späte antwort

Andrea

Janine Voigtländer hat gesagt…

Wow, die sehen ja toll aus!
Da in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis gerade einige Frauen schwanger sind, hab ich genug Anlässt, um solchePuzzlebälle zu nähen und sie sind ideale Geschenke für die Babys.
Danke dafür!